Halbmarathon

   Bitte installieren Sie den Flash Player und aktivieren Sie Javascript.

Aktuelles und Presseinformationen


Presseaussendung Mai 2016:



Starke Leistungen zum Jubiläum
Kaiserwetter und strahlende Gesichter beim 10. Raiffeisen Halbmarathon Hall – Wattens

 

Schon die Voranmeldungen ließen es vermuten und das Kaiserwetter am Samstag, 21. Mai, war neben der gewohnt perfekten Organisation, ein weiterer Baustein des großen Erfolges des 10. Raiffeisen Halbmarathons Hall-Wattens. Mit  Start und Ziel in der mittelalterlichen Altstadt von Hall in Tirol, der Einbeziehung der Nachbargemeinden von Absam bis  Wattens und einer wundervollen und aussichtsreichen Landschaft zieht dieser Lauf jährlich Sportler jeden Alters aus dem In- und Ausland an. Zur Freude der Organisatoren schnürten auch in diesem Jahr wieder rund tausend Teilnehmer ihre Laufschuhe – von den Kinderläufen in Hall in Tirol und in Wattens, den neu eingeführten Nordic-Walking-Bewerb über die Volks- und Staffelläufe bis zum Halbmarathon Hall – Wattens und dem Staffellauf.


Der Sieg beim 10. Raiffeisen Halbmarathon Hall – Wattens ging bei den Damen an die Schwazerin Silvia Schwaiger in einer Zeit von 1:33:13 vor der Deutschen Anine Hell vom Wildcats Triathlonverein / Basel (1:35:10). Bei den Herren setzte sich wie in den vergangenen zwei Jahren wieder der Brite und Wahl-Innsbrucker Thomas Roach vom Verein Rückenwind mit einer Zeit von 1:18:28 durch. Platz Zwei ging an Dietmar Rudigier vom LG Decker Itter (1:21:02) vor Roman Weger vom LC Villach (1:21:25).

 

„Es war rundum eine tolle Veranstaltung und die Stimmung entlang der Strecke war einfach fantastisch“, freute sich Rennleiter Heinz Lutz im Ziel: „Alles ist bestens gelaufen und ein herzliches Dankeschön an die engagierten Mitglieder des durchführenden Vereines Haller Lauftreff, an alle Teilnehmer, die Sponsoren, die Zuschauer und natürlich die vielen freiwilligen Helfer. Besonders gefreut hat mich, dass so viele ehemalige Siegerinnen und Sieger unserer Einladung gefolgt sind und an diesem Lauffest teilgenommen haben.“

 

Der Lauftag in Zahlen:

Von den LäuferInnen abgespulte Kilometer: 10.000

Anzahl Pokale: 168

Anzahl der Nationen: 26

Jüngster Teilnehmer: 3 Jahre

Älteste Teilnehmerin: 74 Jahre

Ältester Teilnehmer: 82 Jahre

Zwergerl und Kinder in Hall und Wattens: 501

Starter gesamt: 1.070

Prozentuelle Steigerung der Teilnehmerzahl vom Vorjahr: + 12 %

Prozentuelle Steigerung der Teilnehmerzahl in den letzten 5 Jahren: + 100 %

Anzahl der MitarbeiterInnen von Blaulichtorganisationen, Ordner und Helfer: 200

Anzahl der Labestationen: 8

Anzahl Äpfel an den Labenstationen: 310

Anzahl Orangen an den Labestationen: 350

Anzahl Bananen an den Labestationen: 420

Anzahl kompostierbarer Becher an den Labestationen: 2.000

Anzahl von Produkten für die Startersackln: 10.000

Anzahl Restmüllsäcke am Lauftag: 3

 




Presseaussendung Mai 2016:



Halbmarathon Hall-Wattens feiert Jubiläum!



Am 21. Mai findet die zehnte Auflage der beliebten Laufveranstaltung statt. Der Halbmarathon Hall-Wattens soll trotz prominenten Starterfeldes auch in Zukunft seinen regionalen Volkslaufcharakter behalten.

 

Der 10. Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens am Samstag, 21. Mai 2016, nähert sich in Riesenschritten. In exakt zehn Tagen fällt in der Haller Altstadt der Startschuss zum Jubiläums-Lauffest, bei dem über 1000 Aktive erwartet werden. Darunter alle bisherigen Siegerinnen und Sieger. „Ich freue mich sehr, dass bereits elf der 14 Gewinner, die heuer als Ehrengäste geladen sind, zugesagt haben. Das unterstreicht das positive Image dieser Veranstaltung. Wir werden auch in Zukunft kein Geld in Topläufer investieren, sondern uns den beliebten Volkslauf-Charakter erhalten“, erklärt Heinz Lutz, Rennleiter und Obmann des durchführenden Vereines Haller Lauftreff.


Beim „Wiedersehen der Sieger“ erwartet Lutz bei den Herren einen packenden Dreikampf. Neben dem Innsbrucker Thomas Roach, Titelverteidiger der letzten beiden Jahre, und dem Südtiroler Stefan Mair (Sieger 2012) ist auch Streckenrekordhalter Roman Weger am Start. 2009 bewältigte der Kärntner, seines Zeichen mehrfacher Staatsmeister im Marathonlauf und im Halbmarathon, die 21,9 Kilometer lange Strecke in 1:11:31 Stunden. Bei den Damen ist die dreifache Hall-Wattens-Siegerin Karin Freitag, die mit 1:22:23 Stunden die Bestzeit bei den Damen hält, die große Gejagte. Die Serien-Staatsmeisterin sorgte zuletzt mit ihrem Sieg beim „Wings for Life World Run“ in München für Aufsehen.


Laufende Erfolgsgeschichte


Auch bei der zehnten Auflage des Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens wird auf eine bewährte Mischung aus Spitzensport und Breitensport gesetzt. Laufbegeisterte jeden Alters, unabhängig ihrer sportlichen Ambitionen, sollen die Faszination dieser Veranstaltung hautnah zu spüren bekommen. Bedenkt man, dass beim Laufen haufenweise Glückshormone ausgeschüttet werden, dürfte es am 21. Mai ohnehin kaum einen Ort geben, der es in puncto Glück mit der Altstadt in Hall aufnehmen kann. Neben brennenden ‚Wadl’n‘ und unvergesslichen Lauferlebnissen sind also auch strahlende Gesichter vorprogrammiert. „Laufen boomt und unser Lauftag in Hall und Wattens ist mit 1000 Starterinnen und Startern die teilnehmerstärkste Sportveranstaltung in der Region. Vor zehn Jahren hätten wir uns nie erhofft, dass wir heuer einen Jubiläumslauf feiern dürfen“, ist die Vorfreude bei Mag. Michael Gsaller vom Stadtmarketing Hall in Tirol riesengroß.


Die abwechslungsreiche Route des Halbmarathons (Startzeit 16.00 Uhr) führt von der Haller Altstadt nach Absam, den Inn entlang durch Volders bis nach Wattens und durch die Dörfer Fritzens, Baumkirchen und Mils wieder zurück nach Hall. Neben dem Halbmarathon (21,9 km), der auch in Zweier-Teams absolviert werden kann, werden auch ein Volkslauf und erstmalig ein Nordic-Walking-Bewerb (beide jeweils über 4,4 km) ausgetragen. Zudem gibt es in Hall und Wattens eigene Kinderbewerbe.


Informationen zur Streckenführung, den Klasseneinteilungen und Startzeiten finden Sie auf www.halbmarathon-hall-wattens.at .   


 


 





Presseaussendung Feber 2016:

Ab Dienstag, den 29. März 2016, startet in Hall wieder der kostenlose Lauftreff mit Heinz Lutz! Jeden Dienstag treffen wir uns um 19 Uhr am Oberen Stadtplatz!

Je nach Laufvermögen werden 2 Gruppen gebildet. Die Gruppe 2 läuft ca. eine Stunde in einem moderaten Tempo (ca. 7 bis 6:30 Minuten pro Kilometer). Die Gruppenleiter werden sich den jeweiligen Gegebenheiten anpassen.



Presseaussendung Feber 2016:


Nordic-Walking und Wiedersehen der Sieger
Vorfreude auf 10. Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens am Samstag, 21. Mai 2016


Bei einer Pressekonferenz im Beisein von fünf Regionsbürgermeistern und dem Organisationskomitee wurde zum einen ein Rückblick auf sehr erfolgreiche neun Veranstaltungen gezogen, aber auch eine Vorschau auf das Jubiläumsrennen gegeben. Der Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens hat sich mit rund tausend Aktiven zur teilnehmerstärksten Sportveranstaltung in der Region Hall-Wattens entwickelt und feiert am Samstag, 21. Mai 2016, sein 10-jähriges Jubiläum.


Für Mag. Michael Gsaller vom Stadtmarketing Hall in Tirol ist das Geheimnis des Erfolgslaufes auf mehrere Punkte verteilt zu sehen: „Vor zehn Jahren hätten wir uns nie erhofft, dass wir heuer einen Jubiläumslauf feiern dürfen. Laufen boomt und daher ist ein gemeindeübergreifender Wettbewerb eine ideale Möglichkeit, um die Tourismusregion zu bewerben. An die tausend aktiven SportlerInnen, von den beiden Kinderläufen in Hall und Wattens, über den Volkslauf, Staffellauf bis zum Halbmarathon, dazu ca. zweihundert freiwillige Helfer vom Verein Lauftreff, über die Labestationen, der Freiwilligen Feuerwehr bis zur Polizei – dieses perfekte Zusammenspiel und die abwechslungsreiche Strecke ist verantwortlich dafür, dass sich der Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens so positiv entwickeln konnte. Heuer wird es erstmalig einen Nordic-Walking-Bewerb geben und zwar entlang der 4,4 KM langen Volkslaufstrecke.“


Heinz Lutz, Rennleiter und Obmann des durchführenden Vereines Haller Lauftreff, blickt stolz auf die vergangenen Läufe zurück und hat sich für den 21. Mai bereits jetzt einige besondere Starter gesichert: „Ich freue mich sehr, dass es anlässlich dieses Jubiläums gelungen ist, von fast allen bisherigen Siegerinnen und Siegern eine Startzusage zu erhalten. Das zeigt das positive Image, das wir uns erarbeitet haben und wir schauen darauf, dass wir auch weiterhin einen Volkslaufcharakter haben. Wir werden diesem Motto treu bleiben und auch in Zukunft nicht mit Geld in Top-Läufer investieren. Wir freuen uns über viele Läufer aus der Region, aber auch über jeden Starter der von weiter weg zu uns kommt.“


Die Laufbegeisterung ist wie Mag. Erich Plank, Direktor der Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol und Hauptsponsor bestätigt, unter den Mitarbeitern weit verbreitet: „Wir freuen uns sehr, dass wir seit Beginn an dabei sind. Neben unserer Sponsortätigkeit sind aber auch viele Mitarbeiter am Renntag als Helfer im Einsatz oder laufen selber mit. Es ist für uns auch ein Zeichen der Wertschätzung für die Region. Wir freuen uns auf die nächsten zehn Jahre.“


Das sportliche Bild, welches die Stadt Hall in Tirol als Start- und Zielpunkt des Raiffeisen Halbmarathons bietet, begeistert Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch jedes Jahr: „Ich gratuliere den Initiatoren und den Durchführenden für diese gelungene Veranstaltung, die ja eigentlich aus einer privaten Idee entstanden ist. Es ist schön zu sehen, dass sich diese über die Vereine und mit Hilfe der Stadt über die Region so gut entwickelt hat. Ohne die Hilfe der vielen Freiwilligen wäre so eine Veranstaltung aber niemals durchzuführen, ihnen gilt mein Dank und auch an der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettung und der Polizei. Für die Stadt Hall ist dieser Tag auch immer eine Gelegenheit, um Gäste aus unserer italienischen Partnerstadt Sommacampagna begrüßen zu können. Mit den gegenseitigen Besuchen von Laufbewerben wird dabei die Städtefreundschaft vertieft.“


Willi Greuter, Vizebürgermeister von Wattens und verantwortlich für die dortige Labe, sieht die Organisation in der Marktgemeinde bestens gerüstet: „Ich kann berichten: Wattens ist bereit und wir freuen uns schon auf den zehnten Lauf. Anlässlich dieses Jubiläums werden wir uns bei den Pokalen und Medaillen mit Hall zusammentun, damit wir ein gemeinsames Auftreten zeigen können. Auch ich möchte mich bei dieser Gelegenheit bei den vielen freiwilligen Helfern und Sponsoren bedanken und es ist schön, dass wir unseren Beitrag zu dieser gelungenen Laufveranstaltung leisten können.“


Ein wichtiges Etappenziel für jeden Starter ist Volders, Bürgermeister Maximilian Harb: „Als Gemeinde mit einem seit dreißig Jahren bestehenden Berglaufteam und vielen Laufbewerben hat das Laufen in Volders eine lange Tradition. Ohne die Mithilfe vieler freiwilliger Helfer wäre eine derartige Veranstaltung nie organisierbar und ganz wichtig dabei ist der Organisationchef. Daher wünsche ich Dir, Heinz Lutz, noch viel Gesundheit und noch viele Läufe.“


Baumkirchen hat mit seinen Steigungen und dem Übergang auf Schotter technisch gesehen einige Herausforderungen für die Läufer zu bieten. Bürgermeister Josef Schindl spricht neben dem sportlichen und touristischen Nutzen das Miteinander über die Gemeindegrenzen an: „Laufen verbindet und diese Veranstaltung zeigt, dass sich in der Region auf sportlichem Weg in der Zusammenarbeit viel getan hat. Ich bin dankbar darüber, dass wir gemeinsam mit der Gemeinde Mils vor Jahren den Weg saniert haben und wir erhalten immer wieder viel Anerkennung dafür.“


Für die Halbmarathon-Starter rückt mit Erreichen der Milser Gemeindegrenze das Ziel schon recht nahe. Dr. Peter Hanser, Bürgermeister von Mils, weiß über die Begeisterung seiner sportelnden Bürger aber auch von der perfekten Strecke zu berichten: „Auch Mils hat etwa mit dem Duathlon einige sportliche Lauferfahrung, aber es ist vor allem die großartige Landschaft, welche unsere Gemeinde mit dem Laufen verbindet. Das gilt für jede Jahreszeit und hier kann den Gedanken Audienz gegeben werden. Ich finde es großartig, dass über eine derartige Veranstaltung die Region zusammenarbeitet.“




Presseaussendung Jänner 2016:



Sportliche und nachhaltige Verbindung

Die Vorbereitungen für den 10. Raiffeisen Halbmarathon Hall - Wattens sind voll im Laufen!


Am Samstag, den 21. Mai 2016, wird die Region Hall-Wattens zum bereits zehnten Mal zum Laufzentrum Tirols. Neben kleineren organisatorischen und streckentechnischen Änderungen gibt es auch neue Angebote für Laufbegeisterte jeden Alters. Was gleich bleibt ist klar: Sportliche Dramen, Freudentränen und strahlende Gesichter können von den hunderten Teilnehmern erlebt und von tausenden anfeuernden Zuschauern entlang der abwechslungsreichen Strecke bestaunt und bejubelt werden.

Ob Halbmarathon, Kinder-, Volks- oder Staffellauf oder heuer neu: Nordic-Walking – die jungen und älteren Starter aus dem In- und Ausland erwartet ein unvergleichliches Panorama und unvergessliche Impressionen, von der historischen Altstadt Hall in Tirol mit seinem Kopfsteinpflaster über Asphalt, Feldweg und Steige, quer durch die Region und ihre Dörfer. Dem nicht genug, denn die vom Laufvirus infizierte Marktgemeinde Wattens wird wieder zusätzlich einen Kinderlauf in ihrem Ortszentrum organisieren.

Über weitere inhaltliche Änderungen beim 10. Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens informiert Mag. Michael Gsaller vom Stadtmarketing Hall: „Von Seiten der Organisatoren kann ich sagen, dass wir Monate vor dem Start schon euphorisch sind, nicht zuletzt, da in der Region trotz winterlicher Temperaturen viele Läufer beim Trainieren zu sehen sind. Es ist uns wichtig, dass wir auch weiterhin ein Volkslauf bleiben.“

Der Umweltschutzgedanke, der bei der gesamten Veranstaltung quer durch die Region wichtig sei, werde hier konsequent weitergeführt, so Gsaller, der dazu auch die kurzen Wege bei der Wahl der Verpflegung zählt: „Deshalb werden wir möglichst alles, etwa Speisen, Getränke, etc. in der Region kaufen und bieten zudem Unternehmen aus der Region an, sich beim Halbmarathon zu beteiligen, nicht nur als Sponsor, sondern etwa auch um sich beispielsweise in den Startersackln zu präsentieren. Wir sind hier für alle Vorschläge offen.“


Ohne finanzielle, aber auch ohne ehrenamtliche Hilfe wäre eine Veranstaltung wie der Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens unmöglich durchzuführen, daher der Aufruf und die Bitte an freiwillige Helfer sich zu melden.

"Die Zusammenarbeit mit Wattens ist sehr erfolgreich und das Zuschauerinteresse enorm. Daher wollen wir dieses Zukunftspotential auch von unserer Seite her weiter ausbauen. Deshalb findet in diesem Jahr wieder ein Staffellauf mit 2er-Teams statt, in Form von Frauen-, Männerteams oder Mixed-Teams. Die Teams werden sich einen an einem Band befestigten Chip teilen und in Wattens übergeben. Streckentechnisch gesehen ist der erste Teil dieses Staffellaufes von Hall nach Wattens mit 12,6 KM zwar länger, aber der zweite Teil zurück nach Hall ist, obwohl nur 9,3 KM lang, durch die Topografie nicht zu unterschätzen", so Gsaller weiter.  

„Auch in Wattens steigt die Vorfreude und im Besonderen darauf, dass wir wieder im Rahmen des Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens einen Kinderlauf veranstalten“, berichtet Wattens Vizebürgermeister Willi Greuter und erklärt im Detail: „Als Organisator tritt der Turnverein Wattens mit Hauptorganisator Franz Zierler auf. Damit wird viel Erfahrung aus 28 Marktläufen in dieses Rennen einfließen. Die  Zuschauer können nicht nur den Durchlauf und den Stopp der Halbmarathon-Teilnehmer  bei der Labe-Station im Zentrum der Marktgemeinde Wattens erleben, sondern auch den Kinderlauf und die sicher spannende Wechselzone beim Staffellauf. Das Ganze wird moderiert und mit Musik,  Speis und Trank sicher zu einem großen Spektakel.“

Wie schon im Vorjahr muss auch heuer die Strecke geringfügig geändert werden, allerdings baustellenbedingt, wie der Rennleiter und Obmann des durchführenden Vereines Lauftreff Hall in Tirol, Heinz Lutz, erklärt: „Als wir uns vor Jahren überlegten, wie wir in der Region einen Halbmarathon organisieren und anlegen könnten, hätten wir nie mit dieser erfolgreichen Entwicklung gerechnet. Wichtig war uns immer, dass wir die Marke "Halbmarathon" bewahren. Das heißt, dass wir immer um die 21 Km lang bleiben. War es zuletzt die Entscheidung, die Strecke ins Zentrum von Wattens zu führen, so werden wir in diesem Jahr auch wieder in der Bachlechnerstraße hinter dem Haller Rathaus starten. Es gibt also viel zu tun, darum bin ich sehr froh, dass die Harmonie im Organisationsteam vor dem Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens sehr gut ist.“

Ein wichtiger Teil der Erfolgsgeschichte der größten Sportveranstaltung in der Region ist die Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol. Direktor Mag. Erich Plank über die Faszination und die verschiedenen Seiten des Engagements: „Als Sponsor ist für uns das Finanzielle nur ein Teil. Denn wir wollen nicht nur einen Lauf finanzieren, der einen sportlichen Wert hat, sondern wir wollen etwas für die Stadt und die Region tun. Der Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens ist daher weit mehr, die Veranstaltung ist etwas Verbindendes und Nachhaltiges. Das zeigt sich auch darin, dass wieder 25 Mitarbeiter von uns dabei sein werden, freiwillig und sehr engagiert.“

Die Route des Raiffeisen Halbmarathon Hall–Wattens führt von der Haller Altstadt nach Absam, den Inn entlang durch Volders bis nach Wattens und durch die Dörfer Fritzens, Baumkirchen und Mils wieder zurück nach Hall, wobei es auf der abwechslungsreichen Strecke auch einige Höhenmeter zu bewältigen gilt.


Euer Organisationsteam
Finden sie uns auch auf Facebook unter: www.facebook.com/halbmarathon.hall.wattens .     

Halbmarathon

at.wetter.tv: Hall/T.Wetter Hall/T. - MorgenWetter Hall/T.